Back to All Events

WeihnachtsPLATZ

Danke an alle helfenden Hände, egal ob Thekenkräfte, Schmink-Crew oder Tontechniker.
Danke an alle Musiker, Künstler und Kreativköpfe die uns kostenfrei unterhalten haben.
Danke an alle Besucher die ihre eigenen Glühweinbecher mitgebracht haben und somit das Müllproblem reduziert haben.
Danke an alle Besucher die für einen entspannten und schönen Abend beigetragen haben.
Es war uns mal wieder eine Freude.

Ihr habt Fotos oder Videos?
Bitte schickt uns diese zu: info@platzprojekt.de
Oder einfach hier bei Facebook hochladen

Wer uns ein kleines Weihnachtsgeschenk machen möchte wird flix Mitglied im PLATZprojekt und unterstützt uns mit einem Jahresbeitrag von 12€
Den Antrag findet ihr hier:
http://www.platzprojekt.de/s/Mitgliedsantrag_Antrag_1411201…
Schickt ihn uns via Mail an info@platzprojekt.de oder per Post an: PLATZprojekt e.V. 
Königsworther Str. 20
30167 Hannover

DAAANKE!

_____________________________________________________________________________

 

Wir laden euch herzlich zu einer vorweihnachtlichen Feierei bei Glühwein, Feuer und weihnachtlicher Stimmung ein.
Neben Glühwein und Leckereien gibt es ein buntes Musikprogramm, Schmiedekunst und die Möglichkeit selber aktiv zu werden. Egal ob PowerPoint-Karaoke, bei Fragen welche die Zukunft bedeuten oder beim Schwingen des Tanzbeins...


Um den Müllwahnsinn Einhalt zu gebieten haben wir uns mit der Einwegbecher-Problematik beschäftigt. Aktuell ist es uns noch nicht möglich Mehrweggläser anzubieten. Daher müssen wir dieses Jahr wieder Einwegbecher nutzen. Für alle die Ihren eigenen Becher mitbringen gibt es den Apfelpunsch und Glühwein 50Cent günstiger.


ExitBox
*** Kinderschminken in der ExitBox
Egal ob Groß oder Klein - wir zeigen was in euch steckt: Tiger, Krake oder Waldfee, unsere Schmink-Crew verwandelt euch in der ExitBox in euer neues Ich. 


Du bist Willkommen - Hannover
*** Im Du bist Willkommen Container geht es weihnachtlich her. Beim Kerzen färben oder Kerzen ziehen könnt ihr mit ein wenig Geschick die ersten Weihnachtsgeschenke basteln.


OPEN SPACE
*** Leon Ladwig spielt im Open Space.
Ein Singer-Songwriter nach klassischer Manier. Eine Westerngitarre ist sein einziger Begleiter bei Konzerten, die wie ein vertontes Comicheft klingen. Einflüsse aus Rock'n'Roll und Country unterstreichen sowohl persönliche Texte, wie auch düstere Balladen. Mit einem Herz für kitschige Melodien wechselt Leon Ladwig zwischen melancholischen Balladen und Gespenstergeschichten, die oft einen romantischen Schauer hinterlassen.
https://soundcloud.com/leonlxdwxg

*** High Fidelity im OPEN SPACE um 17:30
Melodiöse Songs auf der Basis von Rock, Blues, Folk und ein paar Pop-Abstechern. Wer eingängige Refrains und Gitarrensounds mag ist bei High Fidelity genau richtig. Die Formation um Tom Wisniewski heizen mit ordentlich Drive den OpenSpace auf.
https://youtu.be/6EtsJ79AgtU

*** The Planetoids im OPEN SPACE um 19:00
Feinster Groove-Pop straight outta Space von vier Jungs aus Hannover, Berlin und Düsseldorf. Tanzbar und energiegeladen, immer wieder aber auch entspannt. Geht ins Ohr, bleibt im Kopf. Da ist für jeden was dabei!
https://www.youtube.com/watch?v=pkamWSU5P2E

*** Matei & Eisermann im OPEN SPACE
Synths & Samples in Kombination mit Mateis Gesang ergeben ein tanzbares Nachtgewand. Positiv-düster werden die beiden uns in die Nacht bringen. Nicht zum ersten und auch nicht zum letzten mal bei uns auf dem Platz.
https://soundcloud.com/generation-overload/me-lunacy-fire 


platzWERK
*** Lesung von Henning Taube - Im Wahn der Zeichen im platzWERK
Aus dem Leben eines Psychotikers - oder wie die Weltherrschaft übernommen werden kann wenn du denkst du wärst Udo Lindenberg. Henning berichtet witzig und unterhaltsam von seinem Leben, den Psychosen und den Umgang mit seiner Krankheit. Er gibt Kurzgeschichten aus seinem Buch „Im Wahn der Zeichen“ zum besten, sorgt mit seinem speziellen Humor für den ein oder anderen Lacher aber auch für Verständnis.
http://www.henningtaube.de/

*** Tante Trottoir zu Gast im platzWERK
"Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir" ist ein 2015 aus dem THEATER an der GLOCKSEE hervorgegangenes Kollektiv
für künstlerisch-gesellschaftliche Interventionen im öffentlichen Raum. Über ihre Aktionen versuchen die drei Künstlerinnen das, was politisch, gesellschaftlich, lokal oder urban „in der Luft liegt“, umzusetzen und eine kreative Reflexion zu ermöglichen. Sie kommen so mit ihren Mitbürger*innen in Kontakt und schrauben durch mal kleinere, mal größere Aktionsinseln von Alltags-Ver-rückungen an den feinen Rädchen, die unsere Gesellschaft zu dem macht, was sie ist. Gemäß ihrem Motto „Jedem ist es aufgetragen, dem anderen ein Stück blauen Himmel zu zeigen“, üben sie sich im Schenken von Zeit, Vertrauen, Gelassenheit, Schönheit und Wohlwollen um genau diese zu fördern und zu mehren. 
Tante Lena berichtet mit kleinen Videos von den bisherigen Aktionen in Hannover sowie von der aktuell geplanten Aktion „ Tante Trust“ sowie Möglichkeiten mitzumachen und steht für Fragen zur Verfügung.
tantetrottoir.de

*** PowerPointKaraoke im platzWERK
Souverän präsentieren bei absoluter Ahnungslosigkeit? Kollege krank gemeldet und du sollst sein Projekt der Geschäftsführung präsentieren? Drogenaufklärung, Sexualkunde oder Schwarze Löcher - ganz dein verborgenes Talent? 
Dann komm ins platzWERK und zeige deine Skills.
Die Glücksfee schustert dir eine Präsentation zu und du darfst das Publikum überzeugen. 10 Slides oder max 10 min musst du dich behaupten. Überwältigende Preise, Ruhm und Ehre warten auf dich wenn du die Gunst der Zuschauer gewinnst.


UEBERSEE
*** Fruchtigste Mexikaner fuer einen einzigen schmalen Taler genießen auf der winterlichen Sonnenterasse vor dem neuen WorkSpace auf dem PlatzProjekt. 

*** Das Cameo Kollektiv, ein Verein, der kreative Kurzprojekte umsetzt und durch Medien für soziale Thematiken sensibilisiert, hat ein Magazin zum Thema "Ankommen" herausgebracht, welches ihr im UEBERSEE erwerben könnt und die Herausgeber mit Fragen löchern könnt.


Artist Residenze
*** Die Zukunft der Liebe - eine interaktive und theatrale Stadtrecherche
»Die kleinste menschliche Einheit ist nicht ein Mensch, sondern zwei«, sprach Brecht und hatte Recht. Doch was passiert mit der Liebe in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung? Der Freiraum Liebe wird bedroht. Von Bewertungsportalen, Optimierungskonzepten, Möbelhäusern und Sinnkrisen. Oder werden wir alle mehr Zeit zum Lieben haben, weil Roboter unsere Arbeit machen und der Kühlschrank selber einkauft? Brauchen wir einen realen Körper oder bietet uns die Digitalisierung nicht viel einfachere Beziehungsoptionen? Mit einem Koffer voller Fragen macht sich das Junge Schauspiel auf den Weg und besucht Stadtteilzentren, Gemeinschaftsunterkünfte, Seniorentreffs und weitere Orte, wo es um Liebe, Liebeskonzepte und -visionen geht. Mit den Beteiligten kehrt es in den Ballhof Zwei zurück, wo aus den Rechercheergebnissen ein Theaterstück entsteht. Wir zeigen, wie die Liebe der Zukunft in Hannover aussehen wird, ob Singles am Ende die Gewinner der Evolution sind, warum der Staat Hochzeiten fördert, die Liebe doch so viele Spielregeln hat und ob sie damit durchkommt.
http://www.schauspielhannover.de/schauspiel/index.php?m=585&f=03_werkdetail&ID_Vorstellungsart=0&ID_Stueck=1097

Helfende Hände und Aktionswillige sind immer gern gesehen. Egal ob Thekenkräfte, Märchenerzähler, Puppenspieler oder eine andere Art der Performance. Meldet euch unter info@platzprojekt.de oder hier bei Facebook.

Earlier Event: November 29
Mittwochs Café
Later Event: December 6
Mittwochs Café